Die internationale Genossenschaft für Klima, Energie und Entwicklung

Bürgersolaranlage in Leipzig

Leipziger Bürger/innen und Mitglieder von fairPla.net können sich beteiligen bei Zinsen von 3,5% bis auf 5,5% steigend

In Leipzig – der Stadt der Friedlichen Revolution – plant fairPla.net eine Bürgersolaranlage: gemeinsam mit den drei Leipziger Umweltverbänden Klimaallianz, Ökolöwe und Solarcity. Im Wesentlichen initiiert und vorangetrieben durch Gisela Kallenbach. Als Mitglied bei fairPla.net sowie mehreren Leipziger Initiativen ist die sächsische Landtagsabgeordnete qua Person die richtige, um das Projekt zwischen den Verbänden zu vernetzen.

Die 55,92 kW große Photovoltaikanlage soll auf dem städtischen Leipzig-Kolleg errichtet werden. Das im Czermaks Garten 8 gelegene Abendgymnasium und Institut zur Erlangung des Hochschulabschlusses ist vor zwei Jahren saniert worden und daher ideal für eine Solarbebauung.

Die Anlage soll bis zum 31. März 2012 auf dem Dach funktionsfähig installiert sein.

Kallenbach, Boes-Wenner

Gisela Kallenbach (Leipzig)
und Edgar Boes-Wenner
(Vorstand fairPla.net)
vor dem Leipzig-Kolleg



Den Bürgerinnen und Bürgern aus Leipzig sowie Mitgliedern von fairPla.net wird angeboten, sich mit sogenannten stillen Beteiligungen finanziell an der Anlage zu beteiligen. Möglich ist der Einstieg ab Euro 1.000 in 500-er Schritten aufwärts. Die Beteiligung über eine Laufzeit von 16 Jahren soll mit 3,5% verzinst werden, wobei die Verzinsung auf 5,5% steigen kann. Bei einer 20-jährigen Laufzeit können Beteiligte bis zu 8% Zinsen in den letzten vier Jahren bekommen.
Wie immer werden bei fairPla.net auch Projekte in armen Regionen der Erde eingebunden. Ein kleiner Teil der jährlichen Ausschüttungen soll für die Förderung von nachhaltigen Energievorhaben genutzt werden.

Wer sich für eine stille Beteiligung interessiert,
kann sich per Mail, Anruf, Fax oder Brief an fairPla.net wenden.
(fairPla.net, Hüfferstr. 16, 48149 Münster; fon 0251/9191983; fax: 0251/87188838; Mail: info@fairpla.net )

Interessierte erhalten dann unverbindlich einen Prospekt.

zurück zur Übersicht der Nachrichten