Die internationale Genossenschaft für Klima, Energie und Entwicklung

Partner für Auslandsprojekte

fairPla.net arbeitet mit verschiedenen Partnern zusammen, sowohl im Inland als auch im Ausland. Auslandsprojekte wurden und werden von kompetenten Partnerorganisationen durchgeführt, die über die notwendige Erfahrung vor Ort verfügen.

In der Planungsphase ist fairPla.net aktiv beteiligt, die praktische Umsetzung erfolgt durch den Projektpartner nach Maßgabe der wechselseitigen vertraglichen Vereinbarungen. fairPla.net ist mit Investitionen an der Projektumsetzung beteiligt.

Die Auslandsprojekte sind jeweils von Partnerorganisationen durchgeführt worden, weil sie die Erfahrung vor Ort haben. fairPla.net hat dabei jeweils finanzielle Förderungen vorgenommen bzw. gemeinsame Investitionen getätigt.

DESI Power Pvt. Ltd., Indien

„Power to the people“ – so lautet das Motto von DESI Power (Decentralised Energy Systems for India), einem indischen Unternehmen, das als „privat limited“ der deutschen GmbH ähnelt. Gegründet wurde es von der gemeinnützigen indischen Entwicklungsorganisation Development Alternatives und der schweizerischen dasag renewable energy AG mit dem Ziel, erneuerbare Energieprojekte vor allem in ländlichen Regionen umzusetzen. Durch die Verkopplung von Dorfelektrifizierung mit Handwerk und Kleinunternehmen sollen in Dörfern tragfähige wirtschaftliche Strukturen entstehen, die nachhaltig Arbeitsplätze und Einkommen schaffen. Dazu kooperiert DESI Power jeweils mit örtlichen Entwicklungsorganisationen und Genossenschaften.

DESI Power: www.desipower.com
Development Alternatives: www.devalt.org

Solar Global e.V

Solar Global e.V. wurde von mehreren Wissenschaftlern aus dem Solarinstitut Jülich gegründet. Der Verein führt seit vielen Jahren Solarprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika durch. fairPla.net hat ein Projekt im argentinischen Hochland der Anden gefördert.

www.solarglobal-ev.de

EcoAndina Fundacion, Argentinien

EcoAndina ist der argentinische Projektpartner für Solar Global. Entsprechend ist die Stiftung an der Umsetzung des von fairPla.net geförderten Projektes beteiligt.

www.ecoandina.org

Heimstatt-Tschernobyl e.V.

Seit 1992 ist Heimstatt-Tschernobyl in Weißrussland aktiv: dem Land, das am meisten von der atomaren Katastrophe von Tschernobyl betroffen war und immer noch ist. Durch die Intiative von Irmgard und Dietrich von Bodelschwingh konnten bisher über 50 Häuser auf unverseuchtem Territorium entstehen, um Menschen aus den verstrahlten Regionen ein neues Zuhause zu geben. fairPla.net hat für das „freundschaftliche Dorf“ Drushnaja die finanzielle Förderung einer Solaranlage sowie einer Windkraftanlage übernommen.

www.heimstatt-tschernobyl.org

Solar Energy Foundation / Hybrid Social Solutions, Philippinen

Die Solar Energy Foundation Philippines ist ein Teil des Netzwerks Stiftung Solarenergie International. Die gemeinsame Mission zielt darauf, durch Solarenergie in ländlichen und abgelegenen Gebieten eine nachhaltige Entwicklung und die Bekämpfung der Armut voranzutreiben. Dazu geht die Stiftung auf den Philippinen aktiv zu den Menschen hin, die keinen Zugang zu sauberer Energie haben. Sie unterstützt diese vor Ort, damit sie sich sozial und wirtschaftlich entwickeln können.
Hybrid Social Solutions ist die Vertriebsorganisation in den Philippinen. Mithilfe von lokalen Kooperativen und Gemeindeorganisationen sorgt sie für die Finanzierung und Wartung der Solarenergieanlagen sowie für die Ausbildung der Nutzer/innen.

www.stfitung-solarenergie.org.ph

Developmental Association for Renewable Energies D.A.R.E., Nigeria

D.A.R.E. ist eine Nichtregierungsorganisation für erneuerbare Energien mit Sitz in Kaduna, Nigeria. Initiiert wurde Developmental Association for Renewable Energies von Yahaya Ahmed.
Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, die unerschöpfliche Quelle der Sonne zur umweltfreundlichen Energiegewinnung zu nutzen. D.A.R.E. will dazu die gesamte technische Bandbreite der Solarenergie in Afrika zur Anwendung bringen: von Solarkochern und -trocknern über Akkuladestationen bis zu Off-Grid-Lösungen. D.A.R.E. arbeitet dazu mit verschiedensten Organisationen zusammen – insbesondere mit dem deutschen Verein Lernen-Helfen-Leben e.V. und atmosfair aus Berlin. Seit Herbst 2012 kooperiert D.A.R.E. mit fairPla.net.
Die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern ermöglicht die Umsetzung größerer Vorhaben – zum Beispiel die Realisierung des Klimaschutz-Projektes „Effiziente Kochherde für Nigeria“, das als CDM-Projekt unter der Nummer 2711 bei der UNFCCC registriert ist.

www.dare-world.org

Sustainable Energy Strategies Ltd., Kenia

Sustainable Energy Strategies (SES) ist eine kleine private Firma, die im Bereich der erneuerbaren Energien in Kenia tätig ist. Sie wurde 2008 gegründet, um kleine Farmer im Nairobi River Basin zu untersützen. SES baut kleine Biogasanlagen für Milchbauern. SES verwendet dazu eine Biogastechnologie aus Indien, die dort erfolgreich genutzt wird und die sich gegenwärtig zur beliebtesten Biogastechnologie in Kenia entwickelt.

atmosfair gGmbH

atmosfair ist eine Klimaschutzorganisation mit Sitz in Berlin, die aktiven Klimaschutz mit dem Schwerpunkt Reise betreibt – unter anderem mit der Kompensation von Treibhausgasen durch erneuerbare Energien. Bei atmosfair zahlen Flugpassagiere freiwillig einen von den Emissionen abhängigen Klimaschutzbeitrag. Dieser wird dazu verwendet, erneuerbare Energien vor allem in Entwicklungsländern auszubauen. Damit spart atmosfair CO2 ein, das sonst in diesen Ländern durch fossile Energien entstanden wäre. Und gleichzeitig profitieren die Menschen vor Ort, da sie häufig zum ersten mal Zugang zu sauberer und ständig verfügbarer Energie erhalten – ein Muss für Bildung und Chancengleichheit. fairPla.net kooperiert in Kenia und Nigeria bei der Finanzierung von Projekten, die durch atmosfair betreut werden.

www.atmosfair.de

Mohammad Sabur Achtari
Maschinenbau-Ingenieur, Vorsitzender des Afghan Bedmoschk Solar Center ABS e.V., Geschäftsführer der Afghan Renewable, früher Projektleiter für die GTZ In Afghanistan

„Ich weiß aus jahrelanger Erfahrung in Afghanistan, dass der Einsatz erneuerbarer Energien benachteiligten Frauen, Männern und Kindern Perspektiven für Arbeit, Bildung und Teilhabe am öffentlichen Leben eröffnet.

Deshalb bin ich Gründer von fairPla.net.“