Die internationale Genossenschaft für Klima, Energie und Entwicklung

...in 2 Regionen...

Wirksamer Klimaschutz ist untrennbar mit globaler Gerechtigkeit verbunden. Klimaexperten wissen, dass die Industrieländer zweierlei tun müssen:
ihre eigenen CO2­-Emissionen drastisch verringern und die Entwicklungs- und Schwellenländer finanziell und technologisch bei einer von vornherein umweltschonenden wirtschaftlichen Entwicklung unterstützen.



fairPla.net zeigt, wie das gehen kann: Mitglieder unterschiedlichster Herkunft investieren gemeinsam in umweltfreundliche Energieprojekte – parallel im reichen Norden und im benachteiligten Süden und Osten der Erde. Seit Ende 2007 z.B. in neun Photovoltaikanlagen in Deutschland und zwei Biomasse-Dorfkraftwerke im indischen Bihar.

Zwei-facher geht’s nicht! Mit fairPla.net können Sie auf faszinierende Weise in zwei Regionen der Erde investieren. Denn nur gemeinsam können wir das Klimaproblem bewältigen. Und dabei für einen gerechten Ausgleich zwischen Arm und Reich sorgen.

Birgit Kahl Angestellte
Marcos A. da Costa Melo Historiker
Beide Mitbegründer von fairPla.net

Atomausstieg und Klimaschutz sind viel zu wichtig, als dass man sie den Politikern überlassen könnte. Außerdem müssen beide weltweit gelingen.

Dabei spielen wir Bürger/innen eine wichtige Rolle, wie die Erfolgsgeschichte der erneuerbaren Energien in Deutschland zeigt: in zehn Jahren wurden 100 Mrd. Euro in erneuerbare Energien investiert – 65 % davon durch Bürger/innen.

Wir haben es also in der Hand, die Energiewende entscheidend voranzutreiben – hierzulande und in anderen Teilen der Welt: nicht nur für einen Ausstieg aus der Atomenergie, sondern auch für einen Einstieg in mehr globale Gerechtigkeit.

Deshalb investieren wir parallel in nachhaltige Energieprojekte in Deutschland und in armen Regionen der Erde – und verbinden so Atomausstieg, Klimaschutz und globale Gerechtigkeit.